NOTE: This WFHSS web archive site is not maintained anymore. Please visit wfhss.com for current WFHSS affairs.

WFHSS - World Forum for Hospital Sterile Supply

WFHSS - World Forum for Hospital Sterile Supply

English | Deutsch

WFHSS - World Forum for Hospital Sterile Supply / Kommunikation / Berichte der Mitgliedsorganisationen / SGSV/SSSH/SSSO Jahresbericht 2000

SGSV/SSSH/SSSO Jahresbericht 2000

SGSV - Schweizerische Gesellschaft für Sterilgutversorgung


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

Vorwort

Das Jahr mit der magischen Zahl 2000 ist zu Ende und der Alltag hat uns schon lange wieder eingeholt. Es war auch gleichzeitig das letzte Jahr in dem unser Verein als Schweizerische Vereinigung des leitenden Sterilisationspersonal, kurz SVLS genannt existiert hat. An der letzten Generalversammlung, zufällig oder auch nicht, am Gründungsort des SVLS, hat die Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen, die schon längere Zeit gelebte Öffnung auch mit einem anderen Namen zu vollziehen. Der Aufbruch ins neue Jahrtausend, Puristen und Mathematiker behaupten das dritte Jahrtausend hätte erst mit dem 1. Januar 2001 begonnen, findet mit einem neuen Namen und einem neuen Erscheinungsbild statt. Der SVLS ist tot, es lebe die SGSV!


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

1. Vorstandsarbeit

Der Vorstand hat sich zu 5 längeren Sitzungen getroffen und die laufenden Geschäfte bearbeitet. Ein grosser Anteil der Arbeit hat die Vorbereitung der neuen Strukturen und die Revision der Statuten eingenommen. Diese wurden ja bekanntlich am 1. September 2001 in Bern von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Die neuen Statuten sind seit dem 1. Januar 2001 in Kraft. Nun müssen wir üben mit den neuen Strukturen um zu gehen. Ich denke wir werden das, das erste Mal an der nächsten Mitgliederversammlung erleben. Die Arbeit der IHS Gruppe ist fast beendet. Die Empfehlung für das "Durchführen der Validierung und Routineüberwachung von Sterilisationsprozessen mit feucher Hitze im Gesundheitswesen" liegt beim BAG und wartet da eigentlich nur noch auf das 0K.

Über den internationalen Dachverband IFSS habe ich keine neuen Informationen, ausser dass vom 25. März bis am 28. März in Kuala Lumpur ein Weltkongress stattfindet. Der Vorstand hat aber beschlossen, auf Grund der sehr hohen anfallenden Kosten (allein die Kongressgebühr beläuft sich auf über 1000 Franken), keine offizielle Delegation nach K. L. zu schicken. Soweit mir bekannt ist, haben sich bis heute noch keine Mitglieder des SGSV angemeldet.

Die Webseite www.efhss.com floriert und hatte bis heute über 18000 Besucher. Die Homepage ist immer auf einem aktuellen Stand und weist auch viele interessante Links auf. Wer irgend ein Problem im Bereich der Sterilgutversorgung zu lösen hat, findet da jede Menge Hinweise und Informationen. Um unsere Seite zu pflegen hat sich in verdankens werter Weise Josy Holdener zur Verfügung gestellt. Bei ihr ist das Geschäft in guten Händen. Vielen Dank Josy.

Auf die Generalversammlung 2001 tritt Harry Schenk aus dem Vorstand zurück. Ich möchte Harry für seine Leistungen im Vorstand und in der Gesellschaft ganz herzlich danken. Ich bin aber sicher, dass uns seine Kenntnisse und seine grosse Erfahrung weiterhin zur Verfügung stehen werden.

Der Vorstand wird vorläufig in seiner jetzigen Zusammensetzung weiter arbeiten und über eine mögliche Nachfolge später entscheiden. In den Statuten sind nur die vier Amter Präsident, Vizepräsident, Kassier und Aktuar genannt und im Übrigen ist die Gesamtzahl acht definiert. Dementsprechend kann also der Vorstand bereits mit vier Personen arbeiten.


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

2. Mitgliedsbestand

Meine Voraussagen haben sich bewahrheitet. Die Offnung hat nochmals eine Erhöhung des Mitgliederbestandes gebracht. Selbstverständlich ist auch die sehr gute Werbung, die unsere Mitglieder der Section Romande betreiben, Ursache für das massive Ansteigen der Mitgliederzalilen.

Der Stand betrug im Januar 2001 170 Aktivmitglieder und 24 Passivmitglieder.


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

3. Aus- und Weiterbildung

Die Fachkundelehrgänge bei H+ in Aarau sind nach wie vor meist ausgebucht. Vor allem Fachkunde 1 erweist sich als Dauerrenner und hat immer mehr Anmeldungen als freie Plätze. Die Paritätische Kommission H+ / SGSV hat sich entschlossen aus Gründen der Qualität die Anzahl der Teilnehmenden pro Kurs auf 20 zu begrenzen. Die Ausbildungsstätte Aarau ist seit dem 1. Januar 2000 für alle drei Lehrgänge bei der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung akkreditiert. Die Ausbildung wird auch von der DIN 58946-6 gefordert. Der erste Fachkundelehrgang III startet am 17. September 2001 auf dem Menizberg. Die Fachkundelehrgänge in der Romandie sind übrigens genauso gut besetzt wie die in Aarau.

Am 28. September 2000 fand bei der Firma Ulrich AG in St. Gallen eine Bildungsveranstaltung über ein Instrumenten Informations System 118 statt. Die Möglichkeiten der Dokumentation, die das System anbietet sind erstaunlich und Zukunft weisend. Ich möchte an dieser Stelle Herrn Ulrich von der Firma Ulrich AG herzlich fü Durchführung des Tages danken.


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

4. Forum

Das Forum baut aus! Die Redaktion hat beschlossen die Ausgaben auf vier Hefte pro Jahr zu verdoppeln. Sie werden also dieses Jahr bereits im März die Nummer 1/2001 erhalten. Der Vertrag mit dem DGSV läuft weiter und die Auflage des Forums stösst an die Grenze von Tausend. Auch das Erscheinungsbild mit dem neuen Logo wird angepasst werden und die Titelseite mit dem Umschlag wird farbig. Auch im Jahr 2001 wird die zweisprachige Ausführung weiter geführt.

Das Forumteam, Cornelia Hugo und Knut Kobelt in der Redaktion, Nicole Conraux in der lnseratebeschaffung hat eine sehr gute Arbeit geleistet Ich möchte dem Team stellvertretend für alle Leseninnen und Lösen meinen Dank aussprechen.


Vorwort Vorstandsarbeit Mitgliedsbestand Aus- und Weiterbildung Forum Schlusswort

Schlusswort

Mit der Etablierung und auch mit der Akkreditierung der Fachkundeausbildung ist ein grosses Ziel erreicht. Es gilt aber sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern weiter in Richtung staatlicher Anerkennung zu arbeiten. Die Ausbildung sollte sich auch auf die Lohnstrukturen auswirken. Die steigenden Löhne in der Privatwirtschaft und die geänderte Situation auf dem Arbeitsmarkt, über die wir alle froh sind, sind bereits bei der Personalrekrutierung spürbar.

Mein Dank gilt allen, die sich in irgendeiner Weise für die Ziele des SGSV oder den guten Stand der Sterilgutversorgung eingesetzt haben und ganz besonders für meine Kolleginnen und Kollegen vom Vorstand oder von anderen Gremien.

P. Weber
SGSV Präsident
Winterthur, im Februar 2001